Tuesday, 11.12.18
home Ferienwohnung Borkum Seehundbank Borkum Was ist Boßeln ? Cafe´s & Disco
Einführung Borkum
Fakten über Borkum
Unterkunftsmöglichkeiten Borkum
Verkehr & Anreise Borkum
Geschichte Borkum
weiteres Einführung Borkum ...
Sehenswürdigkeiten & Natur
Kirche Maria Meeresstern
Seehundbank Borkum
Nationalparkschiff
Wattwanderung Borkum
weiteres Sehenswürdigkeiten...
Freizeit und Sport Borkum
Reiten Borkum
Boßeln / Klootschießen Borkum
Wellness & Thalasso Borkum
Fallschirmspringen Borkum
weiteres Freizeit ...
Kunst und Kultur Borkum
Feuerschiff Borkumriff
Heimatmuseum Dykhus Borkum
Atelier am Meer Borkum
Kultur-Events Borkum
weiteres Kunst und Kultur ...
Gastronomie Borkum
Heimliche Liebe Borkum
Borkumer Teestübchen
Tanzen auf Borkum
weitere Restaurants...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Heimatmuseum Dykhus Borkum

Heimatmusem Dykhus Borkum


Roelof-Gerritsz-Meyer-Straße

Das Dykhus (=Deichhaus) liegt am Fuß des ersten Deiches von Borkum. Früher lebte auf Borkum der berühmte Walschlächter Roelof Gerritsz Meyer, der mit seiner Mannschaft auf 42 Grönlandfahrten 270 Wale tötete. Auffallende Relikte aus dieser Zeit sind die Zäune aus Walkinnladen, die an verschiedenen Straßen zu finden sind. Seit 1958 befindet sich das Heimatmuseum von Borkum im Dykhus. Die großen Walkinnladen, die den Weg ins Museum markieren, sind schon von weitem erkennbar.



Im Museum selbst erfährt man durch zahlreiche Ausstellungsstücke, wie sich die Insel Borkum entwickelt hat.

Zu den größten Exponaten zählt das Ruder-Rettungsboot Otto Hass, das in voller Größe bestaunt werden kann. Nicht weniger eindrucksvoll ist die Walhalle, in der das riesige Skelett eines Pottwales ausgestellt ist. Ebenfalls kann das Skelett eines Schweinswals bewundert werden. Auf diese anschauliche Weise erfährt der Besucher, dass der Walfang in der Vergangenheit eine große Rolle für die Insulaner spielte. Da die Seefahrt eine große Rolle im Leben der Insulaner spielte, können hier auch Treib- und Strandgut besichtigt werden.

In den insgesamt neun Ausstellungsräumen befinden sich auch nachgebildete Wohnstuben aus den letzten 300 Jahren, die einen Einblick in die Wohnkultur der Insulaner geben. Küche, Wohnstube sowie Kapitänszimmer sind mit viel Liebe zum Detail eingerichtet, so dass es dem Besucher nicht schwer fällt, sich in die damalige Zeit hinein zu versetzen. Wie nebenbei lernt man die Borkumer Trachten kennen, die die Ausstellungsfiguren schmücken.

Öffnungszeiten:

Ostern-Oktober: täglich 10:00-12:00 & DI-SO 15:00-18:00 Uhr Januar-Ostern: DI & FR 15:00-18:00 Uhr

Preise: Erwachsene 3,- €. Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre 1,50 €. Familienkarte 8,- €. Kindergruppen 1,50 € pro Person.



Das könnte Sie auch interessieren:
Das Borkum-Musical „Up de Walvis“

Das Borkum-Musical „Up de Walvis“

Das Borkum-Musical „Up de Walvis“, Aufführungsort: Kulturinsel, Goethestraße 1 Die Zeit des Walfangs gehört zu den interessantesten Inselgeschichten. Allein die Vorstellung des Kampfes zwischen ...
Feuerschiff Borkumriff

Feuerschiff Borkumriff

Feuerschiff Borkumriff, Am Nordufer Das Feuerschiff Borkumriff selbst hat eine bewegte Geschichte hinter sich.1900 wurde die weltweit erste amtlich betriebene Funkstation auf dem Feuerschiff ...
Urlaub Borkum